Dienstag, 26. März 2013

Rezept: Möchtegern Chinesisch / Resteverwertung

Wie ja bereits gesagt, mag ich das typische Chinesische Essen leider nicht. Aber ich finde es toll, dass es so frisch und gesund ist. Also habe ich mich mal an einer chinesischen Gemüsepfanne versucht. Ohne Wok und ohne Rezept. Hat dafür aber trotzdem gut geklappt! Dieses Rezept geht nicht nur schnell, sondern ist prima geeignet um Gemüsereste zu kochen.

Zutaten für 4 (gute) Portionen:
*500g Hähnchenbrust
*1 Möhre
*1/2 Paprika
*1 Lauchstange (in Ringe geschnitten)
*1 Glas Champignons oder eben frische
*2 EL Tomatenmark
*500ml Gemüsebrühe
*Nudeln (ich habe Spaghetti genommen
  und in 3 Teile gebrochen)
*man kann natürlich noch beliebig
  Gemüse dazu geben (z.B Zucchini, etc.)

Die Hähnchenbrust in kleine Stücke schneiden und anbraten.
Ich mache das immer ganz ohne Fett, Butter oder Öl.
In der zwischenzeit das Nudelwasser aufsetzen und die Nudeln kochen. (Ich habe sie anschließend etwas abkühlen lassen und dann in einer Pfanne mit etwas Butter angebraten.)
Anschließend die Championgs und die Lauchringe zu den Hähnchenstücken geben und mit anbraten. Die Möhre und Paprika in feine Streifen hobeln und dazu geben. Das Ganze ein bisschen anbraten (oder heißt das beim  Gemüse dann dünsten??? *g) Nun das Tomatenmark mit anschwitzen und das Ganze mit ca. 500ml Gemüsebrühe ablöschen.
Etwa 5min köcheln lassen. FERTIG!


Lieben Gruß
PureGold

Kommentare:

Clarissa Andrea hat gesagt…

mmmhhh, warte mal, ich komm´ gleich zum Essen vorbei :-)
LG Clarissa

Katja hat gesagt…

Deine Abwandlung der chinesischen "frisch und gesund"-Küche sieht sehr lecker aus. ^^

Gruß Katja